SG Insel Fehmarn IV

Mannschaftsfoto der SG Insel Fehmarn IV - Saison 2015/2016

Mannschaftsfoto der SG Insel Fehmarn IV – Saison 2015/2016


SG Insel IV und der SV Schashagen-Pelzerhaken spielen zum dritten Mal in Folge remis

Slowy schießt Ausgleich in der 98.

Zum dritten Mal in Folge trennten sich der SV Schashagen-Pelzerhaken und die SG Insel Fehmarn IV mit einem Remis. In Merkendorf kamen die Insulaner zu einem 3:3 (2:1). Den Start hatten die Gäste gehörig verschlafen. Nach exakt zwölf Minuten hatte es bereits zweimal im SG-Gehäuse eingeschlagen (7., 12.). „Wir verpennen grundsätzlich die erste halbe Stunde, das ist nun schon seit drei Jahren so“, schimpfte SG IV-Coach Maximilian Didier. Dann dribbelte sich SG IV-Torjäger Yannic Slowy durch die Hintermannschaft der Gastgeber und verkürzte mit einem Schuss in die kurze Ecke auf 1:2 (37.). Schnell fiel nach der Pause das 1:3 aus Sicht der SG IV (47.). Den Vorsprung nahmen die Gastgeber mit in die Schlussphase. Bei einer Abwehraktion zog sich SG IV-Keeper Sven Lüthje eine Gehirnerschütterung zu. Der Torwart musste behandelt werden, was eine lange Nachspielzeit von sechs Minuten bedeutete. Danny Schöning traf zum 2:3 (91.). Nun wollte die SG IV zumindest noch einen Punkt mitnehmen. Slowy ließ drei SV-Abwehrspieler aussteigen und zimmerte die Kugel direkt unter das Lattenkreuz zum umjubelten Ausgleich (98.).

„Unter dem Strich ist der Punkt verdient, allerdings müssen wir gerade in der ersten Halbzeit unsere Chancen besser nutzen“, kommentierte SG IV-Trainer Didier die Partie.

SG IV: S. Lüthje – Hopp, Worm, Zilius, de Vegt – D. Vetter, Meeß, Grzybowski, Prüß – Slowy. Eingew: M. Vetter, Friede, Schöning, Taraske. Beste Spieler: S. Lüthje, Taraske. Schiedsrichter: Mewes (TSV Malente), sehr gut. Tore: 1:0 (7.), 2:0 (12.), 2:1 (37.) Slowy, 3:1 (47.), 3:2 (91.) Schöning, 3:3 (98.) Slowy.

Quelle:fehmarn24.de


SG Insel III und IV greifen erst am kommenden Wochenende ins Geschehen ein

In der B-Klasse hatten die SG Insel Fehmarn III durch den Rückzug der BSG Eutin II und die SG Insel Fehmarn IV durch eine Spielverlegung spielfrei.

Quelle:fehmarn24.de


SG IV wirft SG Sarau/Bosau II raus

Die SG Insel Fehmarn IV hat im Kreispokal für untere Mannschaften durch einen 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den A-Klassenvertreter SG Sarau/Bosau II das Achtelfinale erreicht. Die Gastgeber begannen druckvoll und standen sicher in der Abwehr. Die gastgebende SG verzeichnete drei Riesenchancen in der Anfangsphase. Dann netzte Patrick Grzynowski die Kugel unten rechts zum 1:0 ein (10). Nun gab die SG IV das Spiel aus der Hand. Die Gäste agierten mit langen Bällen und kamen ebenfalls zu zwei größeren Chancen. Der Ausgleich wäre verdient gewesen. Nach dem Seitenwechsel köpften die Gäste einen Eckball aus der Gefahrenzone. Der Ball landete bei Alexander Meeß, der per Sonntagsschuss auf 2:0 erhöhte (67.). SG IV-Torjäger Yannic Slowy lief alleine auf das Gästegehäuse zu, als ihn sein Gegenspieler unsanft im Strafraum von den Beinen holte. Der Elfmeterpfiff blieb aus. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld verkürzte Gregor McDermott auf 2:1 (80.). SG IV-Keeper Florian Utecht zeigte in der Schlussphase noch zwei Glanzparaden und bewahrte seine Mannschaft damit vorm Nachsitzen.

Quelle:fehmarn24.de


0:7 Niederlage für die SG Insel IV

Eine herbe 0:7 (0:3)-Niederlage kassierte die SG Insel Fehmarn IV zum Abschluss beim TSV Pansdorf III in der B-Klasse. Am Techauer Weg herrschte Hochbetrieb, da alle vier TSV-Herrenmannschaften zu Hause spielten. Die SG IV musste auf dem Kunstrasenplatz spielen, während der Meister TSV Pansdorf IV zeitgleich eine 3:1-Führung zur Pause gegen die Sportvereinigung Pönitz II verzockte und am Ende mit 3:4 unterlag. Die Gäste reisten nur mit vier Stammspielern an und konnten anfangs gut mithalten, dann wurde die SG IV durch Marcel Liebenau (29.) und Dennis Dreydoppel (33.) ausgekontert. Mit einem Doppelpack erhöhte Liebenau auf 0:4 (37.; 46.). Erneut Packhäuser (50.) und Plamen Sergev (53.) bauten die Führung für die Gastgeber weiter aus. Durch ein Eigentor von Mario Vetter fiel das 0:7: Der SG IV-Verteidiger versuchte zu klären und fälschte die Kugel unglücklich in den eigenen Kasten ab (65.). Damit hatte Mario Vetter bereits zum zweiten Mal in dieser Saison den eigenen Kasten getroffen. Auch beim OSV III unterlief dem 31-Jährigen ein Eigentor.

SG IV: M. Brandt – Nemitz, M. Vetter, Meeß, de Vegt – F. Azizi, Taraske, T. Mehnert, R. Bausch, Fischer – Slowy. Beste Spieler: bis auf M. Brandt erreichte kein Spieler Normalform. Schiedsrichter: Puls (TSV Malente), sehr gut. Tore: 1:0 (29.) Liebenau, 2:0 (33.) Dreydoppel, 3:0 (37.) und 4:0 (46.) Liebenau, 5:0 (50.) Packhäuser, 6:0 (53.) Sergev, 7:0 (65./ET) M. Vetter.

Quelle:fehmarn24.de


6:1 Auswärtserfolg der SG Insel IV bei Göhl/Heringsdorf

In der B-Klasse siegte die SG Insel Fehmarn IV mit 6:1 (2:0) bei der SG Göhl/Heringsdorf. Bennet Grage fälschte die Kugel nach einem Eckball von Dennis Bittner unglücklich zum 1:0 in den eigenen Kasten ab (6.). Der Torhüter der Gastgeber, Sascha Martin Stephan, verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Sascha Lange ging zwischen die Pfosten. Nun fehlte den Hausherren merklich ein erfahrener Torhüter. Yannic Slowy erzielte nach schönem Pass an die Strafraumkante das 2:0 (27.). Mit einer mustergültigen Grätsche stoppte SG IV-Verteidiger Christopher Bluhm den schnellen Schafi Azizi. Nach der Pause mussten auch die Gäste verletzungsbedingt auswechseln. Verteidiger Tobias Worm, gerade nach seiner Rotsperre zurück, konnte nicht mehr weiterspielen. Bittner trat nach einem Foul an Slowy den Freistoß in den 16-Meter-Raum der Hausherren. Dennis Barkow köpfte das 3:0 (51.). Auf Vorlage von Slowy traf Philipp Mangliers zum 4:0 (52.). Mit einem strammen Schuss war Pascal Prüß zum 5:0 erfolgreich (68.). Azizi markierte den Ehrentreffer für die Gastgeber (75.). Nach einem sehenswerten Hackentrick schoss Slowy aus unmöglichem Winkel das 6:1 (83.).

SG IV: M. Brandt – Bluhm, Zilius, Worm, de Vegt – Bittner, Taraske, Prüß, D. Barkow – Slowy, Mangliers. Eingew.: T. Barkow, M. Meyer, Nemitz. Beste Spieler: Bluhm, Slowy. Schiedsrichter: Thormählen (SVG Pönitz), sehr gut. Tore: 0:1 (3./ET) Grage, 0:2 (27. Slowy), 0:3 (51.) D. Barkow, 0:4 (52.) Mangliers, 0:5 (68.) Prüß, 1:5 (75.) Azizi, 1:6 (83.) Slowy.

Quelle:fehmarn24.de


SG Insel IV trennt sich 1:1 von BSG Eutin II

In der B-Klasse kam die SG Insel Fehmarn IV zu einem 1:1 (0:0) bei der BSG Eutin II. Nach einem Tor von Christian Donath sahen die Gäste schon wie der sichere Sieger aus (81.). Doch mit dem Abpfiff glich Max Petrick für die Hausherren aus (90.). Ein Tor von Timo Barkow wurde aufgrund eines zu hohen Beins von Donath für die Gäste aberkannt. Bei der Vorlage von Donath verletzte sich Robin Fathalizadeh ohne Fremdeinwirkung schwer. Mit dem Rettungswagen ging es ins Krankenhaus (72). Die SG IV spielte in der zweiten Halbzeit nicht so druckvoll wie in der ersten Halbzeit. Dort hatten die Gäste gefühlte 100 Torschüsse, jedoch war der Kasten von BSG II-Keeper Kaled Almuhammad wie vernagelt. SG IV: Bluhm – Nemitz, M. Vetter, Zilius, de Vegt – D. Barkow, Junge, Prüß, Bittner – C. Donath, Mangliers. Eingew.: Meyer, T. Barkow, K. Fischer. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: F. Badorrek (MTV Ahrensbök), gut. Tore: 0:1 (81.) C. Donath, 1:1 (90.) Petrick.

Quelle:fehmarn24.de


Mit Rumpfelf: SG Insel IV holt 2:2 beim SV Schashagen

FEHMARN -lb- Im Duell der Tabellennachbarn in der B-Klasse kam der Vierte SG Insel Fehmarn IV beim Tabellenfünften SV Schashagen-Pelzerhaken zu einem 2:2 (2:2). Die Gäste waren stark ersatzgeschwächt und konnten sich bei der Fünften bedanken, die kräftig ausgeholfen hatte. Sonst wäre es vermutlich schwierig gewesen, eine spielfähige Mannschaft überhaupt zu stellen.

Zu unschönen Szenen kam es während und nach dem Spiel. Der SG IV-Mannschaftsverantwortliche Mario Vetter, der SG IV-Coach Maximilian Didier in Merkendorf vertrat, wurde von drei alkoholisierten Zuschauern bespuckt. Nach der Partie schlugen die drei Männer einen älteren Mann nieder, sodass es noch zu einem Polizeieinsatz kam. Der Mann wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach einer Flanke von Pascal Prüß von der rechten Seite nahm Dieter Ahlers den Ball mit der Brust an und überlupfte SV-Torwart Christian Laabs zum 1:0 in der 30. Spielminute. Noch vor dem Gang in die Kabine sorgte Pascal Jahrke nach einer Flanke von der linken Seite für das 1:1 (45.).

In der zweiten Halbzeit hatte die SG IV Pech. Nach einem Abpraller schnappte sich Ibrahim Ghasan die Kugel und zimmerte sie ans Lattenkreuz des SV-Tores (63.). Auf der rechten Seite setzte sich Ahlers durch, der sein Solo mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:1 abschloss (76.).

SG IV-Verteidiger Patrick Rahlf konnte seinen Gegenspieler im SG IV-Strafraum nur noch mit einem Foul stoppen. Schiedsrichter Marc Quednau war gnädig und zückte nur die Gelbe Karte. Über eine Rote Karte hätte sich die SG IV auch nicht beschweren dürfen. Philipp Justin Semrau versenkte den Foulelfmeter zum 2:2. SG IV-Torhüter Mirco Brandt war noch am Ball dran (80.). Brandt zeichnete sich am Ostersonnabend mehrfach durch gute Paraden aus.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe und es hätte auch keinen Sieger verdient gehabt“, meinte der gesperrte SG IV-Toptorjäger Yannic Slowy auf FT-Nachfrage.

SG IV: M. Brandt – M. Vetter, P. Rahlf, de Vegt – Saal, Mangliers, J. Nissen, Prüß, Grzybowski, Mohammed – Ahlers. Eingew.: Lutter, Meeß, Ghasan. Beste Spieler: M. Brandt, Grzybowski, Lutter. Schiedsrichter: Quednau (Sereetzer SV), sehr gut. Tore: 0:1 (30.) Ahlers, 1:1 (45.) Jahrke, 1:2 (76.) Ahlers, 2:2 (80./FE) Semrau.

Quelle:fehmarn24.de


SG Insel IV verliert deutlich beim Tabellenzweiten Cismar

Deutlich mit 1:5 (0:3) unterlag die SG Insel Fehmarn IV beim B-Klassenzweiten SC Cismar. Dabei fand die SG IV im ersten Durchgang überhaupt nicht statt. Die Platzherren erwischten durch Jenner Baden (15.) und durch einen Doppelpack von Lars Jürgensen (18., 20.) einen Traumstart.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Debakel aus Sicht der Gäste fort. Thomas Kulak erhöhte auf 0:4 (53.). Auf Vorlage von Tobi Worm gelang Yannic Slowy der Ehrentreffer (73.). Mit seinem dritten Treffer besiegelte Jürgensen das 1:5 (76.).

Didier: „Mindestens eine Klasse schlechter“

„Wir waren mindestens eine Klasse schlechter als Cismar“, war SG IV-Coach Maximilian Didier sichtlich enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft.

SG IV: Kreil – Kawar, Zilius, Worm, M. Vetter – Saal, Jahn, Bruhn, Prüß – D. Barkow, Slowy. Eingew.: T. Offenborn, M. Meyer. Beste Spieler: keiner. Schiedsrichter: D. Engstfeld (SV Neukirchen), schwach. Tore: 1:0 (15.) Baden, 2:0, 3:0 (18., 20.) Jürgensen, 4:0 (53.) Kulak, 4:1 (73.) Slowy, 5:1 (76.) Jürgensen.

Quelle:fehmarn24.de


SG Insel II feiert 4:1-Derbysieg über SG III

Morten Blendermann (Mitte) kann in dieser Szene den Anschlusstreffer durch Yannic Slowy (r.) nicht mehr verhindern. Die SG Insel Fehmarn II siegte im Vereinsderby gegen die SG Insel Fehmarn III mit 4:1. © Fehmarn24/Braesch

Quelle:fehmarn24.de

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn II hat das Vereinsderby in der A-Klasse gegen den Tabellenletzten SG Insel Fehmarn III mit 4:1 (2:0) gewonnen.

Von Beginn erarbeite sich der Tabellenzweite Feldvorteile und mehr Ballbesitz. In der vierten Spielminute vollendete René Gimmini einen Pass in die Spitze zum 1:0. Danach verflachte die Partie, beide Mannschaften verschenkten viele Bälle. Das Spiel passte sich dem Wetter an. Gimmini entwischte seinem Gegenspieler und erhöhte auf 2:0 (30.). Die SG III setzte mit Malte Klüver auf einen klassischen Libero und wollte konsequente Manndeckung spielen.

Im zweiten Durchgang konnte Yannic Slowy nach einem Schuss von Sebastian Wagener auf 2:1 verkürzen (70.). Jan Grebien erkämpfte sich gegen Max Petersen im Mittelfeld den Ball und zog aus der Distanz ab. SG II-Torhüter Tobias Möller kratzte die Kugel im letzten Moment aus dem Winkel. Die kleine Drangphase der Gäste war damit vorbei (76.). Max Petersen sorgte mit dem 3:1 aus halbrechter Position für die Entscheidung (80.). Per Kopf nach einem Eckball setzte Jürgen Rauert den Schlusspunkt (85.).

„Es waren die ersten drei Punkte in diesem Jahr, ich freue mich aber mehr über Siege gegen auswärtige Mannschaften. Gegen Lensahn II versuchen wir am nächsten Sonntag nachzulegen“, bilanzierte SG II-Coach Thorsten Langhoff.

„Die Niederlage geht in Ordnung. Wir hatten Konditionsmängel und die junge SG II-Mannschaft hat uns den Schneid abgekauft. Das rettende Ufer rückt immer weiter weg“, bedauert SG III-Spielertrainer Birger Scheef.

SG II: To. Möller – T. Götz-Smilgies, J. Markmann, M. Blendermann, T. Maas – Ti. Möller, M. Petersen, A. Lüthje, D. Petersen, F. Navers – Gimmini. Eingew.: Jährig, Rauert. Beste Spieler: Markmann, Gimmini, T. Götz-Smilgies.

SG III: S. Lüthje – M. Klüver – H. Muhl, T. Dittrich – Schwenn, Wagener, Grebien, J. Langhoff, Lafrenz, B. Scheef – Demtröder. Eingew.: Slowy, Höper, Drews. Beste Spieler: Wagener. Schiedsrichter: Gradert (SV Neukirchen), gut. Tore: 1:0, 2:0 (4., 30.) Gimmini, 2:1 (70.) Slowy, 3:1 (80.) M. Petersen, 4:1 (85.) Rauert.


SG Insel IV verzockt 2:0 Führung

SG IV-Kapitän Dennis Barkow (l.) wird von einem Griebeler Abwehrspieler gestoppt. Die SG Insel Fehmarn IV verzockte gegen den Griebeler SV eine 2:0-Pausenführung. © Fehmarn24/Braesch

2:2 (2:0) endete das Duell der B-Klassenaufsteiger SG Insel Fehmarn IV und Griebeler SV. Für die Gastgeber dürfte sich der Punktgewinn wie eine gefühlte Niederlage anfühlen. In der Schlussphase verdaddelten die Hausherren eine 2:0-Führung. Die SG IV stand in Durchgang zwei viel zu tief und sorgte kaum für Entlastung nach vorne. Frank Schümann konnte dadurch den Anschlusstreffer erzielen (78.). Dann kam es knüppeldick für die Gastgeber. Johannes Schütt markierte das 2:2 (86.). Im Anschluss sah SG IV-Mittelfeldspieler Mirco Brandt die Ampelkarte, da er sich lautstark darüber aufregte, dass der Ball beim Pass auf Schütt im Aus gewesen sein soll. Auch SG IV-Coach Maximilian Didier wurde seiner Coachingzone verwiesen, da er ebenfalls in Richtung Schiedsrichter lautstark protestierte (87.).

Im ersten Durchgang hatte die SG IV die Gäste über weite Strecken im Griff. Fast wäre Andreas Bruhn ein Eigentor unterlaufen, jedoch mit einer starken Parade verhinderte SG IV-Torhüter Christopher Bluhm dies (25.). Bruhn leitete mit einem langen Pass auf Yannic Slowy dessen 22. Saisontor zum 1:0 ein (34.). Danach ließen Willi Saal (39.) und Mirco Brandt (40.) beste Torchancen für die Gastgeber aus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhöhte Saal auf 2:0 (45. + 3).

Didier: Müssen das Spiel in erster Hälfte entscheiden

„Wir müssen uns an die eigene Nase fassen und das Spiel ganz klar in der ersten Halbzeit entscheiden“, sagte SG IV-Coach Didier enttäuscht.

SG IV: Bluhm – Meeß. Worm, Zilius, de Vegt – Prüß, M. Brandt, Bittner, Saal, D. Barkow – Slowy. Eingew.: Nemitz, M. Vetter, Bruhn. Beste Spieler: keiner. Gelb-Rote Karte: (87.) M. Brandt (SG IV), wegen Meckerns. Schiedsrichter: Wildfang (TSV Gremersdorf), gut. Tore: 1:0 (34.) Slowy, 2:0 (45. + 3) Saal, 2:1 (78.) Schümann, 2:2 (86.) Schütt.

Quelle:fehmarn24.de