SG Insel V holt zweiten Derbysieg/Knapper 1:0-Erfolg gegen den TSV Westfehmarn – Jan Nissen sorgt erneut für den Siegtreffer

Thorsten Hundertmark (l.) gewann mit der SG Insel Fehmarn V auch das zweite Inselderby in dieser Saison gegen den TSV Westfehmarn (hier mit Yasser Kahlaf). Die SG V setzte sich knapp mit 1:0 durch. © Fehmarn24/Andreas Höppner

Thorsten Hundertmark (l.) gewann mit der SG Insel Fehmarn V auch das zweite Inselderby in dieser Saison gegen den TSV Westfehmarn (hier mit Yasser Kahlaf). Die SG V setzte sich knapp mit 1:0 durch. © Fehmarn24/Andreas Höppner

Mit 1:0 (0:0) hat sich die SG Insel Fehmarn V im C-Klassen-Derby gegen den TSV Westfehmarn durchgesetzt. Zwar hatten die Petersdorfer viel mehr Spielanteile und die weitaus besseren Torchancen, doch sie schafften es nicht, einen Treffer zu erzielen. Bereits in den ersten Spielminuten übernahm West das Kommando und kam brandgefährlich vor das SG V-Tor. Patrick Rahlf und Ingolf Herms klärten im letzten Moment auf der Linie, ansonsten war meist Endstation bei Torwart „Kimbo“ Pabst. Nachdem das erste Offensivfeuerwerk der Petersdorfer abgebrannt war und es immer noch 0:0 stand, fand auch die SG V besser ins Spiel. Die gut gestaffelte West-Abwehr war jedoch eine echte Herausforderung für die Hausherren, kleine Chancen gab es meist nur nach Standardsituationen von Jan Nissen oder Malte Klüver. Die spielerisch überlegene Mannschaft war weiterhin West. Timo Meier und Sallah Dahesh hatten gute Chancen, doch waren im Abschluss glücklos. Auch der eingewechselte Ulf Stoltenberg brachte in den letzten Minuten vor der Pause noch einmal Schwung in die Partie und leitete gefährliche Angriffe ein. Es blieb jedoch dabei: Das Tor der SG V blieb wie vernagelt.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Hausherren etwas besser ins Spiel, tonangebend war jedoch weiterhin West. Dickste Chancen wurden versiebt, was sich rächen sollte. In der 75. Minute schlug Ingolf Herms eine Flanke auf Jan Nissen, der alleine am Fünfmeterraum lauerte. Mit einem Aufsetzer-Kopfball unter die Latte überwand er den West-Torwart und traf zum schmeichelhaften 1:0. Bereits im Hinspiel sorgte Nissen, früher ebenfalls ein Gelb-Hemden-Träger, für den 3:2-Derbysieg. In den letzten Minuten warf Petersdorf noch einmal alles nach vorne, die SG V-Defensive war stark gefordert, hielt dem Dauerdruck aber stand.

Quelle:fehmarn24.de